Gemeinsame Blogposts - Mein Studium.

Heute einmal etwas thematisch ganz Anderes. Die "The Blogger Lounge" auf Facebook hat uns Blogger vor einigen Wochen dazu aufgerufen von Studium, Ausbildung, Job oder Bildung allgemein zu berichten. Natürlich nur die, die wollen und heute bin ich dran :) Da ich schon öfter auf mein Studium angesprochen wurde, möchte ich die Chance heute nun nutzen und davon berichten.




Was studiere ich?

Mode-und Designmanagement (B.A.). Ein Mix aus BWL und Textil/Mode-fachspezifischen Themen.


Wo?

Ich studiere an der AMD (Akademie für Mode & Design). Ja - ist eine Privatuni und steht in Düsseldorf, München, Hamburg und Berlin. (Ich bin in Berlin)

Ihr fragt euch vielleicht wie ich dazu gekommen bin. Nunja - dass ich etwas mit Mode machen wollte war früh klar, da ich förmlich damit aufgewachsen bin. Designerin wollte ich nie werden, da meine Kreativität in dieser Form nicht ausreicht. Bei meiner Suche stieß ich irgendwann auf die AMD, welche neben Mode-und Designmanagement, auch Modedesign und Modejournalismus anbietet (in Berlin zumindest). Anfangs interessierte Journalismus mich sehr, nur ist dies leider "nur" eine Ausbildung und ich wollte gerne (für das ganze Geld) ein akademischen Abschluss haben.

Wie kommt man an einen Studienplatz?
Zuallerst müsst ihr natürlich euer Interesse bei der AMD bekunden und euch die Bewerbungsunterlagen zu kommen lassen. Denn ja, es ist ein kleiner Bewerbungsprozess. Nachdem ihr die Aufgaben zugeschickt bekommen habt, müsst ihr diese in einer bestimmten Zeit schriftlich und ausführlich beantworten. Ich musste bspw. die Unternehmen Benetton und Bogner vergleichen und mich entscheiden, welches Konzept ich als erfolgreicher ansehe. Insgesamt waren es um die 4 Fragen und geschrieben habe ich ca. 15 Seiten oder so.
Anschließend finden Bewerbungstage statt - insofern ihr dahin eingeladen werdet - ein ganzer Tag mit vielen angehenden Studentinnen und Studenten (75% zu 25% ?) und versch. Aufgaben. Wir mussten z.B. Gruppendiskussionen oder Kurzvorträge halten. (Dieser Tag war mega aufregend für mich.)
Danach dauert es ein Weilchen und ihr bekommt die Zu-oder-Absage. (An diesen Tag werde ich mich mein Lebenlang erinnern - habe geheult vor Freude und dass im Auto der Fahrschule^^)
Allerdings muss euch die Studiengebühr von ca. 580 € im Monat klar sein. Ich weiß, dass ist wirklich eine Menge Geld. Heißt aber nicht, dass ihr es nicht studieren könnt. Nicht alle Studenten an der AMD werden von Papa+Mama finanziert. Viele gehen dafür arbeiten, bekommen Bafög oder mussten einen Studienkredit aufnehmen. Schwere Entscheidung, die euch leider keiner abnehmen kann. 


Es geht los...

In Berlin geht es immer zum Wintersemester los, also Oktober. Die Klassen sind unterschiedlich groß, je nach Studiengang. Bei mir waren es meist zw. 25 und 28 Leute. In der ersten Woche erwartet euch die sogenannte Einführungs-woche, in der es vor allem darum geht, dass sich die Klassengemeinschaft kennenlernt.


Das Studium...

Wie bereits erwähnt, es ist ein Mix aus BWL und Textil-spezifischen Themen. Bedeutet ihr habt u.a. Vorlesungen wie VWL, BWL, Rechnungswesen, Unternehmensführung, Finanzierung und Investition, aber auch Visuelle Kommunikation, Visual Merchandising, Bekleidungstechnologie, Textiltechnologie und und und. Während des Studiums müsst ihr 2 Praktika a je 3 Monate absolvieren (ich habe eins in Kopenhagen bei Tokyo Jane und eins in Metzingen bei Hugo Boss absolviert), daher besteht dieser Bachelor auch aus 7 Semestern.

Teil einer im Arbeit im Fach Trendanalyse


Da ich jetzt "nur" noch meine Bachelor-Arbeit schreiben muss und das offizielle Studieren so gut wie vorbei ist, kann ich euch auch mein persönliches Resumèe schreiben:

Alsoo.. ich bin zufrieden und würde es wahrscheinlich auch wieder studieren. Natürlich gab es hier und da mal was zu meckern, Unstimmigkeiten oder schlechte Organisation, aber an welcher Uni ist das nicht so?! Ich habe einiges gelernt und interessante Menschen kennen gelernt. Zudem habe ich bald einen Abschluss, der speziell und in der Modebranche gewünscht ist.


ABER ganz klar.. das Studium ist das, was du daraus machst !! 


Was kann ich mit meinem Abschluss machen?
Ich werde ganz klar einen Master dran hängen, aber das ist (wie immer) natürlich kein Muss. Ansonsten steht euch so einiges offen - je nachdem in welche Richtung ihr gehen wollt. Ich weiß, dass viele Abgänger der AMD bei P&C anfangen, im Einkauf, Vertrieb oder Marketing. An sich findet man etwas bei jeder Modemarke, online oder offline, Allerdings könnt ihr euch auch selbstständig machen oder bei einer PR-Agentur anfangen. Es gibt wirklich vielfältige Möglichkeiten.


Fragen? Einfach in ein Kommentar schreiben und ich versuche jede, so gut wie möglich, zu beantworten !!


Noch mitgemacht an dieser Aktion haben beispielsweise Henrietta oder Saskia.

Kommentare

  1. Hört sich gut und echt interessant an. Freut mich, dass du so zufrieden mit deinem Studium bist. :)

    Liebe Grüße, Mona

    Traumtänzer

    AntwortenLöschen
  2. Oh, dann bist du genauso weit wie meine Mitbewohnerin.
    Studiere auch an der AMD, aber in HH und Modejournalismus. ;)

    AntwortenLöschen

Thanks for your comment. Have a wonderful day !