Dänemark-Urlaub + Video | Part 2 – 'Dänische Riveria'


Hallo Ihr! Heute gibt es Teil 2 unseres Dänemark-Urlaubs, inklusive Video & ein paar Tipps! Wer Teil 1 noch gesehen hat – hier klicken. 
Zur Einstimmung erst einmal ein kleines Video, gedreht & geschnitten von meinem Freund Jakob. Anschließend jede Menge Fotos & Tipps zu  Nordseeland, der Gegen in Dänemark, wo wir waren. 


Wo waren wir? Auf der Insel Seeland, auf welcher auch Kopenhagen liegt.

Gegend: Im Norden Seelands, ca. 1,5h von Kopenhagen entfernt. Wird auch gerne die 'Dänische Rivieria' genannt, weil es hier wirklich super-schöne Strände gibt.

Unterkunft: Sommerhaus via Airbnb.

Anreise: Mit dem Flugzeug nach Kopenhagen und ab in den Mietwagen, was beides bei früher Buchung recht günstig ist.

Städte: wir waren in dem kleinen Urlaubsort Dronningmølle, direkt zwischen Hornbæk und Gilleleje, welche etwas touristischer sind. 



Was kann man so in der Nähe machen? Am Strand chillen, Rad fahren, in den kleinen Städten Hornbæk und Gilleleje bummeln oder wandern.


Mit dem Auto? Da gibt es echt viel zu sehen:

In der Hamlet-Stadt Helsingør kann man schön durch die kleinen Straßen schlendern und die tolle Architektur & Kulturstätte vor Ort bewundern.
Einerseits steht hier das Hamlet-Schloß Kronborg, welches man gegen Eintritt (7€) anschauen kann, aber wer keine Lust auf den Eintritt hat, kann auch einfach eine Runde (direkt am Wasser) drum herum gehen - auch schön.
Den Eintritt haben wir lieben im Seefahrts-Museum gelassen. Auch wenn es thematisch vielleicht so ganz meins ist, ist es definitiv das schönste Museum in dem ich je war. In einem alten Trockendock wurde anhand sehr moderner und geradliniger Architektur ein wahnsinnig beeindruckende Atmosphäre geschaffen, in welcher die Geschichte der Seefahrt auf unterschiedlichste Arten & Weisen gezeigt wird. Definitiv einen Besuch wert.


Humlebæk  hier befindet sich das bekannteste Museum in Dänemark, das 'Louisana Museum of Modern Art' (Eintritt: ca. 15€ - gibt aber auch einen Studentenpreis). Neben unterschiedlichen interessanten Ausstellungen ist auch hier das Gebäude und drumherum so besonders. Das Museum befindet sich direkt am Meer und verfügt über einen sehr großen Außenbereich wo ebenso Kunst, v.a. Installationen, zu entdecken sind. Obwohl alles sehr ordentlich und sauber ist, hat es trotzdem einen urigen Charakter. Da man wirklich ein paar Stündchen im Louisana verbringen kann, sollte man auch hier speisen. Wir hatten das Mittags-Menü, welches pro Person ca. 17€ kostet (jaa.. Dänemark ist teuer), aber dafür echt lecker ist. Außerdem kann man ja nachholen^^
Wirklich sehenswert!!


Esrum See – wenn ihr Lust auf etwas Ruhe & Natur habt, dann ab zum Esrum See. Hier hat das dänische Königshaus ihr Schloß Fredensborg stehen. Ein wirklich hübsches Exemplar, allerdings ist vor allem der riesige Park / Wald mit dem anliegenden See ein Traum. Hier könnt ihr ewig durch die Natur stiefeln, den Ausblick auf den See genießen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Wir haben in den 1,5h vielleicht 4 Menschen getroffen, also wirklich gechillt.  


Kopenhagen  in meiner Lieblingsstadt waren wir natürlich auch. Sogar zu meinem Geburtstag und das bei schönstem Wetter :) Neben ein klein wenig Shopping, war mein Highlight allerdings die Trettboot-Tour auf dem Peblinge Sø, mitten in der Stadt. Und da ein normales Trettboot zum Geburtstag ja langweilig wäre, gab es einen hübschen Trettboot-Schwan. 
Außerdem waren wir wieder lecker Burger essen bei Bronx-Burger – bezahlbar & richtig gut.
Weitere Kopenhagen-Tipps gibt es in früheren Posts von mir: hier & hier

Bei Bronx Burger – Jakob mit seiner Wearable-Uhr von 'Withings', welche unsere Schritte Tag für Tag gezählt hat.


Kommentar veröffentlichen

Thanks for your comment. Have a wonderful day !