Deichbrand Festival 2016: Follow us around + Video


(Anzeige) Einmal richtig zu einem Festival fahren. Also richtig: dort zelten, in der Masse von Menschen vor sich hin tanzen und die Zeit vergessen. Ob Mitternacht oder Mittags – überall und immer Musik. Wir konnten die Zeit um uns herum vergessen und abschalten. Ein tolles Erlebnis um dem Alltag zu entfliehen: Alle To-Do-Listen dieser Welt einfach mal vergessen. 
Genau das konnten mein Freund, Jakob & ich, dank Alpro auf dem Deichbrand Festival in der Nähe von Cuxhaven erleben. Gemeinsam haben wir eine tolle Zeit gehabt & den Alpronista-Lifestyle in die Tat umgesetzt, heißt Zeit und Atmosphäre ganz bewusst erlebt! 4 Tage, 3 Nächte.

Donnerstag ging es für uns von Berlin Richtung Norden. Nach ungefähr 5,5 h Stunden Autofahrt konnten wir bereits 4 km vor der Ausfahrt erkennen, dass wir richtig waren. Stau. Aber logisch bei 45.000 verkauften Tickets (+ 10.000 Tagestickets). Bevor wir zum eigentlichen Festivalgelände fuhren, machten wir noch einen Abstecher um unser VIP-Bändchen abzuholen. Was dieses Bändchen genau für uns hieß? Zutritt zum Backstage-Bereich und den Aftershow-Parties, ein paar Abkürzungen auf dem Gelände nehmen, ganz nah vor der Bühne stehen & lecker beim Catering der Crew mit speisen. Yippie! 

Danach ging es zum wirklich riiieesig-großen Festivalgelände. Alleine die Parkplätze sind so groß wie mehrere Fußballplätze nebeneinander. Gemeinsam mit dem verschwitzen Partyvolk liefen wir Richtung Mittelpunk des Deichbrands um im Anschluss im Green-Camp (ein etwas ruhigerer Camping-Bereich) unser Zelt inkl. Ausstattung entgegen zu nehmen. Ein Zelt so hoch, dass ich darin stehen konnte und total bequeme Luftmatratzen waren nun für die kommenden Tage unser Zuhause. Am nächsten Morgen starteten wir, mit weiteren tollen Bloggergirls + deren Begleitung,  den Tag mit einem Alpro-Brunch mitten auf dem Infield des Deichbrands. Wenige Stunden später standen hier mehrere tausend Menschen.

Freitag tanzten wir also zu den elektronischen Beats der Electronic Island-Bühne, sprangen gemeinsam mit Madsen zu 'Du schreibst Geschichte' und sangen lauthals bei 'MFG–Mit freundlichen Grüßen' von den Fanta 4 mit. Samstag machten wir einen kurzen Abstecher zum Strand, taten einfach mal nix und lagen einige Stunden am Watt. Um am Abend ausgeruht zu Seeed & Paul Kalkbrenner in die Nacht zu tanzen.

Ein weiteres Highlight? Die Backstage-Führung am Sonntag. Hier erfuhren wir bspw., dass jeden Tag 600 Fässer Bier auf dem Deichbrand getrunken werden und wie viele Menschen auf dem Deichbrand arbeiten, damit alles funktioniert – ca. 2.400. Am Ende der Führung lernten wir dann Martin Svitek von Karmakitchen kennen. Der Mann der hinter den Kulissen dafür sorgt, dass es den Künstlern in Sachen Essen an nichts fehlt. In einem separaten Zelt (total schön dekoriert) warteten hier jede Menge leckere Speisen auf uns. Gegrillte Avocados, frische Burger, Vegatarisches & Veganes. Martin erzählte uns seine persönliche Geschichte, welche mich wieder einmal daran erinnerte, dass man mehr Acht auf sich geben sollte & Arbeit nur Arbeit ist und mich als Person nicht definiert. 
Ein großes Danke geht an Alpro & all die Menschen, die das Deichbrand für uns zu einem tollen Erlebnis gemacht haben: Dominique & Paula, Angela & Valentin, Jojo & ihre Begleitung sowie Crystal & ihren Freund.

PS.: Schaut euch unbedingt unser Video vom Festival an :) 






In freundlicher Kooperation mit Alpro.



Kommentare

  1. Schaut echt cool aus!

    Liebe Grüße, Chiara

    http://www.culturewithcoco.com

    https://www.youtube.com/watch?v=TOrERSL3-e8

    AntwortenLöschen
  2. Atemberaubend schön! Ich möchte da auch so gern hin.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen

Thanks for your comment. Have a wonderful day !