Über einen fiesen Fahrradsturz & hübsche Helme


Ein kurzer Moment, ein blöder Poller... und schneller über den Lenker abgestiegen als gedacht.
Ihr denkt euch jetzt vielleicht... 'Wieso ein Blogpost mit Fahrradhelmen?'. Diese Idee kam mir, da ich vor zwei Wochen - nach jahrelangem Radfahren in Berlin - das 1. Mal wirklich fies stürzte. Leider mit meinem neuen Fahrrad, glücklicherweise MIT Helm, da ich auch auf dem Kopf landete. Der kurze Check beim Arzt bestätigte, dass ich neben ein paar fiesen, blauen Flecken wirklich Glück gehabt hatte – Dank des Helms nämlich keine Gehirnerschütterung! 
Da ich meinen Helm auch erst seit kurzem regelmäßig trage und die klassischen Modelle uns Mädels eher Abschrecken als Ansprechen, da dachte ich mir, dass ich einfach mal ein paar schöne raussuche, um eventuell die Ein oder Andere von euch zu überzeugen sich einen zuzulegen. Nicht wundern: es sind auch Skate-Helme mit in meiner Auswahl, da diese auch fürs Rad fahren funktionieren. Außerdem wichtig: der Helm muss wirklich gut passen, sonst bringt er im Notfall gar nichts. 

1) Matt-goldner Helm von Titus (den hab ich^^)
3) Grau-blau in glänzend von Poc
4) Besonders hübsch finde ich: von Yakkay
5) Wenn es eher schlicht sein soll: in grau von Smith
7) Mal ein anderer Look – in Holzoptik von TSG
8) Sportliches Modell von Uvex mit toller Farbkombi
9) Schlicht in weiß von Uvex

Kommentare

  1. Eine schöne Idee für den Post! Mein Freund wurde vor ein paar Tagen erst von einem Auto angefahren und hatte keinen Helm auf, dafür dann eine Gehirnerschütterung. Da kommt man doch ins Grübeln, sich einen Helm anzulegen.
    Liebst kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje der Arme! Ja, oftmals ist man ja gar nicht selbst dran Schuld. Hoffe soweit geht es ihm trotzdem gut... und Helm zu Weihnachten schenken ;)
      Liebst,
      Anni

      Löschen

Thanks for your comment. Have a wonderful day !