DIY: Lightbox aus Holz.


Ihr kennt sicherlich alle die angesagten Lightboxen. Auch ich hatte mich damals direkt in die kleinen Lichtboxen verliebt, welche man mit eigenen Worten verzieren kann. Aber nach genauerer Betrachtung standen für mich und meinen handwerklich-begabten Freund der Preis (ca. 45€) und die Qualität nicht so ganz im Verhältnis zueinander. Meist sind sie ja nur aus Plastik und auch nicht sonderlich toll verarbeitet. Also selber machen! Heute gibt's also die Anleitung zu unserer Lightbox, welche minimal teurer (ca. 10€ mehr) war, aber unserer Meinung nach auch mehr her macht ;) 

Ihr benötigt:
  • Dünne Sperrholzplatte (Größe: je nachdem wie groß eure Box werden soll)
  • Plexiglas / Kunstoffscheibe (bereits in Milchglasoptik oder Folie in Milchglasoptik zum draufkleben)
  • Flexible LED-Streifen
  • Quadratische Holzleisten, am besten bereits mit Nut kaufen oder selber fräsen/ sägen (wir haben 4 Stück – dort schiebt ihr dann die Buchstaben rein)
  • Seitenteile (breite Holzleisten), ca. 7-8 mm stark 
  • Holzleim
  • Alleskleber (flüssig)
  • Säge (bestenfalls eine Feinsäge + Schneidlage, um gut und einfach rechtwinklige Schnitte hinzubekommen)
  • Akku-Schrauber
  • Kleine Holzschrauben
  • Buchstaben-Set
1) Die Größe der Box hängt von euren Wünschen und von der Größe der Buchstaben ab. Wir haben die regulären Buchstaben des 'A little lovely company' Leuchtkasten und die Box so gebaut, dass 3 Symbol-Zeilen vorhanden sind. Macht euch vorher am besten eine Zeichnung wie eure Box aussehen soll, heißt wie breit, hoch und tief ihr sie gerne haben möchtet. Davon abhängig sie die Maße der einzelnen Bestandteile. 

Die Holzbestandteile kauft ihr im Baumarkt als Meterware und sägt diese auf eure jeweiligen Maße zu. Die Rückwand sowie die Plexiglasscheibe müssen ebenso zugeschnitten werden, dies geht oft auch im Baumarkt. 


2)  Die Seitenteile zu einem rechtwinkligen Kasten zusammen kleben. Als Formhilfe könnt ihr dazu die bereits zugeschnittene Plexiglasscheibe nutzen. Am besten mit einer Schraubzwinge fixieren und trocknen lassen.




3) Quadratische Holzleisten auf die Box mit Holzleim kleben. Orientiert euch hier an der Höhe der Buchstaben, damit diese einfach hinein geschoben werden können. Anschließend die Plexiglasscheibe von hinten auf die Leisten mit Alleskleber kleben. 
Und wieder: alles schön trocknen lassen.



4) Damit eure LEDs mit Strom versorgt werden können, müsst ihr noch ein Loch in die Seite bohren, um das Kabel durchzuführen. Je nachdem was ihr für LED-Streifen habt, an die Seiten kleben. 
Danach die Rückwand drauflegen, mit einem dünnen Bohrer Löcher vorbohren und mit Schrauben fixieren (lieber nicht kleben, da man die Rückwand evtl. auch mal abnehmen muss falls die LEDs kaputt gehen). 


Kommentar veröffentlichen

Thanks for your comment. Have a wonderful day !