Interior-Trend: Gemstones | Edelsteine.


Ein Interior-Trend, der es mir angetan hat: Dekorieren mit Mineralien, Kristallen bzw. Edelsteinen. Lustigerweise habe ich diese schon einmal als Kind gesammelt... (und natürlich keinen einzigen davon behalten). Durch einen glücklichen Vintagefund bin ich vor zwei Wochen Besitzerin einiger hübscher Edelsteine geworden, welche nun hier und dort in unserer Wohnung zu finden sind. 
Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid, dann schaut euch bestenfalls auf Flohmärkten um oder auch auf Etsy: Die liebe Emily von BerlinoVintage hat aktuell sehr schöne im Shop oder wie wäre es in Kombination mit einer Luftpflanze? Dann seid ihr bei Tillherbacaeli richtig. Außerdem möchte ich euch Studio Hammel empfehlen. Andrea Cseh, Gründerin von Studio Hammel, knüpft nämlich unter anderem auch Kristalle mit ihren tollen Makramee-Kreationen ein. 

Ein wenig Wissen zum  Thema Edelsteine, Kristalle & Co.:
Vom Achat bis hin zum Rosenquartz – die meisten von euch haben diese Namen sicherlich schon einmal gehört. Für die tollen und unterschiedlichen Farben der über viele Jahre entstehenden Edelsteine (durch geologische, chemische Prozesse) sind Mineralien zuständig, von welchen es eine Vielzahl gibt.

Edelsteine sind besonders hübsche Mineralien und dazu gehören zum Beispiel: 
Rosenquartz, Rubin, Achat, Pyrit, Jaspis, Amethyst, Achat, Lapislazuli, Rubin, Tigerauge. Edelsteine können auch Heilsteine sein (also man sagt ihnen bestimmte Kräfte zu), so wie Rubine, Smaragde oder auch Diamanten.

Aber was sind nun Kristalle?
So weit ich es verstanden habe, verfügen Kristalle über eine dreidimensionale Struktur, heißt einfach nur, dass bestimmte Edelsteine verschiedene kristalline Strukturen haben können und somit Kristalle genannt werden. 

So viel erst einmal von meinem Halbwissen & viel Spaß beim Stöbern in den tollen Shops :) 







Kommentar veröffentlichen

Thanks for your comment. Have a wonderful day !