Her Superpower: Sonja Scholtysek & Leonie Graf von Sinfinis


Heute gibt's in einen neuen Beitrag in der Kategorie "Her Superpower". Falls ihr noch nicht wisst, um was es hier geht: Ich möchte meinen Blog dazu nutzen, euch inspirierende Frauen vorzustellen. Sei es weil sie mutig sind (in meinen Augen zumindest) oder beispielsweise kreative Dinge tun. Das können Gründerinnen, Illustratorinnen oder auch Designerinnen sein. Lasst euch überraschen! Sinfinis ist ein Online Shop, in welchem ihr nachhaltige sowie moderne Produkte findet. Alles kuratiert von Sonja Scholtysek & Leonie Graf, den beiden Gründerinnen des Shops. Was Sinfinis von anderen nachhaltigen Shops unterscheidet? Die Antwort findet ihr unter der ersten Frage:

Welches Konzept steckt hinter eurem Onlineshop?
Wir wollen zeigen, dass Nachhaltigkeit und ein modernes Design einander nicht ausschließen und bieten in unserem Shop Produkte aus den Bereichen Mode & Accessoires, Baby & Kinder, Leben & Wohnen sowie Pflege an, die grundsätzlich beides sind: modern und nachhaltig. Damit wollen wir auch diejenigen ansprechen, die mit Nachhaltigkeit noch immer einen Verzicht auf tolles Design und Trends verbinden und die sich vom nachhaltigen Angebot bislang nicht angesprochen gefühlt haben. 

Was macht ihr Zwei bei Sinfinis? 
Unsere „offizielle“ Jobbezeichnung lautet Geschäftsführende Gesellschafterin. Klingt ziemlich hochgestochen, tatsächlich sind wir beide die einzigen Mitarbeiterinnen von Sinfinis und machen deshalb alles: Marketing, die Fotos für Instagram und Facebook, unsere Webseite mit Bildern, Inhalten und Produkten füllen, neue Produkte einkaufen, Bankgespräche führen, Pakete packen und verschicken etc. 




Wie kam es dazu, dass ihr gegründet habt & was habt ihr eigentlich vorher gemacht?
Bevor wir Sinfinis gegründet haben, haben wir in einer Agentur für Markenkommunikation gearbeitet. Dort waren wir beide Teil des gleichen Teams und haben uns angefreundet. Dass wir dann gemeinsam Sinfinis gegründet haben, war aber ein glücklicher Zufall: Wir wollten uns beide beruflich neu orientieren, in eine ganz andere Richtung gehen und etwas „sinnvolles“ machen. Gleichzeitig hatten wir beide das oben bereits genannte Problem erkannt, nämlich, dass viele Menschen mit Nachhaltigkeit noch immer den Verzicht auf modernes Design und aktuelle Trends verbinden. Zack, war die Idee zu unserem eigenen Online-Shop für nachhaltige – und schöne – Produkte geboren. Gefühlt 300 verschiedene Business Plan-Varianten und Bankbesuche später, konnten wir dann im August 2017 endlich mit Sinfinis.de online gehen. 

Sinfinis – Woher kommt der Name bzw. was bedeutet der? Da das blaue Unendlichkeitszeichen bereits vorher als unser Logo feststand, haben wir uns bei der Namenssuche davon inspirieren lassen. Sinfinis kommt vom spanischen Sin Fin, was endlos bedeutet und unserer Meinung nach sehr schön zu unserem Nachhaltigkeitskonzept passt. 



Was ist euch in Sachen Faitrade wichtig?
Für uns ist es wichtig, dass unsere Marken transparent sind und klar angeben, wo und unter welchen Bedingungen sie produzieren. Geben sie an, dass ihre Produkte Fairtrade oder Bio sind, müssen sie das zum Beispiel durch das Fairtrade- oder GOTS-Siegel belegen können.

Insgesamt haben wir zwölf unterschiedliche Nachhaltigkeitskriterien. Dazu gehören neben Fairtrade auch Bio, Handgemacht, Hergestellt in der EU, Ohne Tierversuche, Recycelbar, Recycelt und Upcycelt. Schadstofffrei, Sozial, Ressourcenschonend und Vegan. Je Produkt entscheiden wir ganz individuell, ob eine Aufnahme in unseren Shop in Frage kommt. Eine reine Herstellung in der EU zum Beispiel reicht nicht aus, besonders, wenn nicht garantiert werden kann, dass das Produkt frei von Schadstoffen ist oder ressourcenschonend produziert wurde. In diesen Fällen muss noch mindestens ein weiteres Nachhaltigkeitskriterium erfüllt werden, damit wir den Artikel ins Sortiment aufnehmen. 


Habt ihr Tipps wie man im Alltag „einfach“ nachhaltiger Leben kann? „Qualität vor Quantität“ ist ein guter Leitsatz, denn man kann ihn auf so gut wie alles anwenden. Das Einkaufsverhalten gehört dazu: Brauche ich das alles wirklich oder reicht nicht auch ein einziges, dafür aber hochwertiges Stück? Das ist kein Verzicht, sondern ein Zugewinn für uns selbst und die Umwelt – und ganz leicht umsetzbar. Man muss nur den ersten Schritt tun.

Wie findet ihr die Marken für euren Shop? 
Teilweise finden wir unsere Labels auf Messen, teilweise über Social Media. Gerade über Instagram haben wir viele unserer Lieblingslabels entdeckt, weil man sich hier wunderbar durchklicken und inspirieren lassen kann. Mittlerweile werden wir auch immer häufiger von kleinen Labels angesprochen. Das freut uns natürlich besonders.

Oh.. und was ist eure persönliche Superpower? Unsere Superpower ist der feste Glauben an unseren Shop. Ein noch sehr junger Online Shop wie Sinfinis ist kein Selbstläufer und man muss ständig ums Fortbestehen kämpfen. Deshalb ist es für uns schwierig, weit in die Zukunft zu planen. Das würde uns nervös machen, wären wir nicht so überzeugt von unserem Shop und unserem Konzept.




Kommentar veröffentlichen

Thanks for your comment. Have a wonderful day !