Trend: Marokko – Inspiration & Lieblingsprodukte.


Inspiriert von meinem gestrigen Besuch im Berliner Nandi-Store (hier findet man handgemachte Produkte aus Marokko, Peru & Laos), habe ich ein wenig im Netz gestöbert und meine Lieblinge im marokkanischen Stil herausgesucht. Überall zu sehen sind aktuell natürlich Beni Ourain Teppiche, aber da gibt's noch vieles mehr. Ganz groß verliebt bin ich z.B. in die Pyramidenkörbe aus Korbweide und Wolle, welche es in den unterschiedlichsten Farben & mit allerlei Mustern gibt. 

Aber auch im Modebereich findet man schöne Teile: Die aktuelle Kollektion von TOMS und &OtherStories beispielsweise – siehe Baumwollshirt und bestickte Shorts. Oder auch die Slipper (muss ich unbedingt haben!) + Schnürrballerinas aus Raffiafaser, die ihr auf der Collage entdecken könnt. Tassels und Pompons, wie bei den Ohrringen, sind bei diesem Trend allgegenwärtig.

Produkte
Slipper + Ballerinas | Hanishken via Etsy
Shirt + Shorts | &OtherStories x TOMS
Rosa Korb | via Etsy
Beni Ourain Teppich | LoveBohemians via Etsy

MerkenMerken

Flur-Gestaltung: Garderobe, Pastellfarben & kleine DIY's.


Während in unserer alten Wohnung der Eingangsbereich etwas dunkel und durcheinander wirkte, wollte ich für unser neues Zuhause ein einladendes 'Hallo' schaffen. Der erste Eindruck soll freundlich, hell, aufgeräumt & mit einem Hauch von Skandi sein. Und, da ich ja mit meinem Freund zusammen wohne, auch nicht zu weiblich ;)

Meine Idee? Dezente Pastellfarben in Kombination mit hellem Holz und rustikalem Schwarz. Bei meiner Recherche für eine neue Garderobe bin ich dabei auf RackBuddy* aus Kopenhagen (Jaa.. meine liebste Lieblingsstadt) gestoßen. Hier gibt es hochwertige Kleiderständer aus Wasserrohren im modernen Industriedesign in unterschiedlichsten Breiten und Zusammenstellungen. Sogar eigene Entwürfe können umgesetzt werden. Die noch recht junge Marke aus Dänemark hat sich zur Aufgabe gemacht, stabile und hübsche Kleiderständer herzustellen, bei denen Design sowie Funktionalität Hand in Hand gehen.

Um den Skandi-Look mit einzubringen, haben wir unseren alten Badezimmerspiegel neu angestrichen (Farbe: Blaugrau). Die ähnliche Farbe findet sich zudem in Teppich, Kissen und in meinem kleinen DIY-Wandteppich wieder. Klare Farben und Muster machen neben der rustikalen Kleiderstange aus Dänemark den Skandi-Flair aus. Kleines Print-Highlight: Der nördliche Sternenhimmel im Vintage-Style, welcher das Gesamtbild abrundet.

Wenn ihr jetzt Lust auf eure eigene Garderobe bekommen habt, dann gibt es hier ein kleines Schmankerl: Bis zum 30.04. bekommt ihr mit dem Code ANNI10! 10% Rabatt bei RackBuddy.
Mit etwas Glück, habt ihr anschließend die Chance euer Geld zurück zu bekommen: Einfach ein Foto auf Insta teilen, @rackbuddy verlinken und den #MyRackBuddy nicht vergessen. Alle Infos dazu findet ihr hier.









* In freundlicher Kooperation mit RackBuddy.


Vintage Print | Discover Prints via Etsy
Wandteppich | DIY
Spiegel | DIY
Kissen | Kaat Amsterdam
Sitzbank | Beine von Tiptoe
Teppich | via Westwing
MerkenMerken
MerkenMerken

Home Update: Balkon im Boho-Skandi-Look.


Yippie! Nach 8 Jahren in Berlin, haben wir endlich einen eigenen Balkon – Ein Träumchen! Und da Balkonien und Sommer nun einmal ganz eng miteinander verknüpft sind, war etwas Boho, in Kombination mit Skandi-Flair, vorprogrammiert. Da ich aber von Natur aus nicht die Bunteste bin, habe ich beim Balkon-Styling hauptsächlich auf natürlichen Farben gesetzt. 

Wie ihr seht, ist meine Entscheidung auf viel Holz und gedeckte Farben gefallen. Kleine Pompons, Fransendecke, gemusterte Kissen, geflochtene Körbe und farbenfrohe Pflanzen sollen das Ganze auflockern und  das sommerliche 'Temperament' mit sich bringen. 
Wirklich schwierig ist es Balkonmöbel zu finden, welche bezahlbar, praktisch und nicht unendlich teuer sind. Glücklicherweise konnte ich Otto als Partner für mein Balkonien-Projekt gewinnen. Wir haben uns für einen ausklappbaren Tisch mit zwei Stühlen entschieden, welche super sind, um in der Sonne zu Chillen und draußen gemeinsam zu essen.

Ganz wichtiges Balkonzubehör: Ein Getränkespender. Diesen habe ich schon super lange auf meiner Wunschliste. Für die nötige Romantik in den Abendstunden sorgt dann noch eine tolle Lichterkette an der Balkonbrüstung. 
Nun kann der Sommer und die dazugehörigen Sonnenstunden auf dem Balkon kommen. Wir sind auf jeden Fall vorbereitet.

Die Links zu den Produkten findet ihr ganz unten, also eine Runde scrollen bitte ;) 











In freundlicher Kooperation mit Otto.

Flechtkörbe (Set) / Pompons sind selbstgemacht
Vintage-Vase | Moovi Vintage via Etsy
Decke | ElmasHome

Outfit: Maxikleid, Pastell-Sneaker & Roségold-Liebe.


Lange Zeit kein Outfit mehr, aber heute haben wir es mal wieder geschafft. Glücklicherweise bietet unser neues Zuhause allerlei schöne Ecken zum Fotografieren in unmittelbarer Nähe. Zum Beispiel kleine Straßen, die aussehen als wäre man nicht in Berlin, sondern im süßen Potsdam. Hach, und wenn dann noch endlich der Frühling raus kommt... 

Zum Look: Das eigentliche Sommer-Maxikleid habe ich für den Frühling mit Jeans drunter angezogen. Neben dem tiefen Blau, mag ich den asymmetrischen Schnitt und das Wickeldesign des Kleides sehr. Einziges Manko: Bei starkem Wind sollte ich definitiv Shorts dazu tragen im Sommer, sonst wird es luftiger als gewollt.
Dazu habe ich Rosé in verschiedenen Nuancen kombiniert: Unifarbene Sneaker in zartem Pastellrosa sowie roségoldenen Schmuck von Thomas Sabo*. Ich trage sehr gerne viele, zarte Ringe, welche ich nach Lust & Laune 'stappeln' kann. Passend dazu eine filigrane Kette mit graviertem 'A'. Eine persönliche Gravur gibt jedem Schmuckstück doch gleich etwas Besonderes. Mittlerweile trage ich kaum noch klassischen Modeschmuck, da ich jedes Mal so traurig war, wenn sich mein Lieblingsteil verfärbt hatte und ich es nicht mehr tragen konnte / wollte. Vergoldeter Schmuck ist dann die bessere (natürlich auch teurere) Wahl, aber sooooo viel langlebiger. Heißt, dass man auch viel länger Freude daran hat. 







Kette  - Ohrstecker - Ringe (Nazar Auge, filigraner 1, filigraner 2)  | Thomas Sabo *PR Samples
Jeans | Topshop (alt) – ähnliche hier oder hier
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

DIY: Kleine Sitzbank im Skandi-Style.


Heute gibt es wieder einen kleinen Einblick in unsere neue Wohnung, genauer gesagt wartet ein sehr einfaches 'DIY' auf euch: Sitzbank im Skandi-Style. Alles was ihr benötigt ist ein Holzbrett in Wunschgröße und Beine, die wie bei einer Schraubzwinge (also ohne Bohren) angebracht werden können, wie bspw. unsere von Tiptoe. Tataa... und man hat seine eigene kleine Sitzbank im Skandi-Style. Die Beine kann man auch für einen kleinen Tisch verwenden & es gibt sie in allerlei Farben. Ich habe mich für ein schlichtes Schwarz entschieden und im Baumarkt haben wir eine stabile Holzplatte gekauft, welche wir abgeschliffen und anschließend weiß lasiert haben (bei einer Lasur bleibt die Holz-Maserung erhalten). Dadurch, dass die Beine einfach und schnell abnehmbar sind, sind sie vielseitig einsetzbar und das Brett kann jederzeit ausgetauscht werden. 










Möbelbeine | Tiptoe (Habe ich geschenkt bekommen von Tiptoe – Danke!)
Kissen | Kaat Amsterdam for Beddinghouse
Fell | via Westwing
Bilderrahmen | H&M Home

MerkenMerken

Beauty-Favouriten: Natural Face Glow.


Der Frühling hält zwar langsam Einzug, aber in Sachen Gesichtsfarbe ist der sommerliche Teint (bei mir zumindest) noch in ganz weiter Ferne. Durch das kalte und wechselhafte Wetter der letzten Zeit ist meine Haut vor allem trocken & farblos.
Daher gibt's heute meine aktuellen Lieblinge für etwas mehr natürlichen Glow :)  

Zu allererst geht's an die Pflege: Bevor ich mein Gesicht mit jeder Menge Feuchtigkeit versorge, müssen überschüssige Hautschüppchen Good-Bye sagen. Dafür eignet sich das Gesichtspeeling Mix. Exfoliate. Smooth von bareMinerals perfekt. Ganz besonders toll daran: Ihr könnt eure gewohnte Pflege benutzen und das Peeling je nach Belieben hinzufügen, da das Exfoliate. Smooth in Trockenform kommt. Daher eignet es sich auch ganz besonders gut für empfindliche Haut.
Anschließend würde ich euch eine feuchtigkeitsspendende Maske empfehlen. Ich nehme dafür meist ganz 'normale' aus dem Drogeriemarkt.


Weiter geht's mit der Kosmetik: Wer auf der Suche nach einem sehr natürlichen Rouge ist, dem kann ich 'Teint Medium Rose - Nr. 20' von Yves Rocher sehr empfehlen. Ich bin ein total Fan von dieser Farbe :) Zudem ist Textur & Geruch sehr angenehm. 
Für die richtige Portion 'Glow' lege ich euch nun Invisible Glow (also ein Highlighter) und Invisible Bronze (gibt's in verschiedenen Farbtönen) ans Herz – auch von bareMinerals. Beide sind sehr dezent und daher gut für die helle Haut nach dem Winter geeignet.
Alles in Kombination sorgt für ein klein wenig mehr Sommer auf meinem Gesicht. Yippie! 



Ich habe die Produkte von bareMinerals geschenkt bekommen (PR Sample), aber empfehle sie euch nur, da ich sie auch wirklich nutze & gut finde. 
MerkenMerken