At home with... Verena-Annabella from Who is Mocca?

Whoop Whoop! Es gibt ein neues & wieder einmal wirklich schönes "At home with...". Dieses mal mit Verena-Annabella von Who is Mocca? – einem ganz wunderbaren Blog rund um Fashion, Beauty & Lifestyle. Eine kleine Premiere ist es außerdem, denn zum ersten Mal sehen wir in dieser Reihe ein Zuhause mit Sitz in Österreich. Verena-Annabella wohnt nämlich, zusammen mit ihrem Freund und ihren süßen Hunden, in Tirol. Ihr Einrichtungsstil entspricht auch sehr dem meinen. Ich habe mich direkt in allerlei Gegenstände verliebt, sei es Stühle, Lampen oder dieser wunderbare Esstisch. Aber seht selbst was sich auf sagenhaften 120 qm so versteckt!!

Outfit | Nicht im Trend? Who Cares!

Ein ungewöhnlich farbenfrohes Outfit gibt es heute zu sehen. Warum? Ich hatte einfach Bock darauf - auf eine Farbe, die knallt. Eine Farbe, die Spaß macht und sich nach Sommer anfühlt! Ist zur Zeit vielleicht nicht im Trend - aber Who Cares? Trends sind interessante Erscheinungen, die ich auch sehr gerne mal mit mache, insofern sie mir gefallen und ich mich damit identifizieren kann. Vielen Trends liegt sogar eine tiefere Bedeutung zugrunde. Eine kulturelle Reaktion auf Dinge die in der Welt passieren - welche sich auf Kunst, Kultur und somit auch in die Mode übertragen. Es gibt ganze Agenturen & wirklich intelligente Choriphäen auf diesem Gebiet (z.B. Li Edelkoort). 

VIVE MARIA - Ein Blick hinter die Kulissen!

Hätte ich meinem 15-jährigen Ich erzählt, dass ich einmal im Atelier des Wäsche-Labels Vive Maria stehe, dann hätte ich mich wohl selbst ausgelacht?! An einem grauen Berliner Samstag betraten wir Bloggermädels eine ganz wunderbare verspielte Altbauwohnung (mit sexy Details) im Herzen Charlottenburgs. Diese Altbauwohnung dient der Designerin & Gründerin des Labels, Simone Franze, als Atelier.

Interior | IKEA. Neues im April.

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich Euch die SPRUTT Kollektion von Ikea vorgestellt. Und da die Schweden ja irgendwie immer etwas in Petto haben, gibt's auch im April neue Produkte, die wirklich sehenswert sind. Sie nennen sich Lisabo, Tyssedal oder auch Varv und sind größtenteils hell & freundlich. Ikea setzt wie gewohnt auch viel Holz in Kombination mit der Farbe weiß. Neben dem geradlinigen Styles, gibt es auch etwas Shabby & Mädchenschick. Ich bin ein großer Fan der Garderobe sowie der Tische. Und Ihr?

Trend-Inspo | 3 Tips How to wear White Sneakers

Weiße Sneaker hier, weiße Sneaker dort. Meist irgendwie Retro, meist auch irgendwie echt ganz cool. Aber wie trägt man sie überhaupt? Falsch kombiniert und ich muss an die Ober-Tussis aus meinem Heimatdorf denken. Daher habe ich mir mal ein paar Gedanken dazu gemacht und mich im Netz umgesehen. Klar.. das hier sind Tipps, die ich mir für diesen Post überlegt habe, sie sind nicht allgemein-gültig. Bei Mädels mit Modelmaßen kann das schon wieder ganz anders aussehen. Aber da ich weder über 1,75m groß bin, noch Maße a la 90*60*90 habe, sind dies hier quasi Tipps für die meisten unter uns (nehme ich jetzt einfach mal so an).

DIY | Skandinavische Wanduhr

Das letzte DIY ist schon ein Weilchen her (das war das Projekt: Fliesenaufkleber). Mittlerweile habe ich aber schon wieder das Ein oder Andere gewerkelt und da dieses DIY besonders einfach, aber..wie ich finde..echt cool ist, gibt es heute einen Post dazu. Wanduhren sind was Feines – sie sind tolle Accessoire für nackige Wände.

Go Eat | My favorite places in Berlin

Auf meinem Instagram-Account (hier) ist es vielleicht schon offensichtlich: Ich gehe gerne essen – meist mit meinem Freund, aber auch liebend gerne mit meinen Mädels. Es bringt Freude, fördert das Miteinander und schmeckt einfach! Gutes Essen ist mir wichtig und daher kochen wir auch sehr viel zu Hause. Da mein Freund & ich recht wenig Fleisch essen (ich esse nur das, was fliegt und schwimmt^^) essen wir auch oft vegetarisch. Gemüse & Teigwaren stehen ganz oben auf unserer Einkaufsliste (Oh...und Käse *love*), im Tiefkühl ist so gut wie nie was drin, außer ab und zu vielleicht mal eine Pizza. 

Outfit | Ton in Ton

Ton in Ton. Das ist zur Zeit irgendwie meins, vor allem die Kombination aus Beige und Grau. Zudem liebe ich es einfach verschiedene Materialien und Oberflächen miteinander zu kombinieren, wie beispielsweise auch hier. In diesem Fall sind es ein glattes Kunstleder, eine filzige Wolle, kuscheliger Strick und etwas Wildleder. Und da es doch immer noch sehr eisig draußen ist, war ich natürlich dick eingemummelt. 

Let's Go and See the World!

Reisen ist wohl definitiv eines der schönsten Dinge der Welt für mich. Andere Orte & Kulturen zu erleben, fremdes Essen ausprobieren, mit 'Händen und Füßen' kommunizieren und jede Sekunde neue Eindrücke aufsaugen! Wundervoll! Leider hatte ich in den letzten Jahren nicht so oft die Chance eben dies zu erleben.

Interior | Blue is the new Black

Keine Frage.. ich mag die Kombination Schwarz-Weiß total, aber irgendwann muss auch mal was Anderes her. Vor allem wenn der 'WOW-Effekt' langsam ausbleibt, wenn es gefühlt nur noch Black-White-Kombis gibt. Also mein persönliches Fazit: Blue is the new Black!
Vor allem Dunkelblau steht auf meiner Deko-Liste ganz weit oben, das konntet ihr unter anderem schon bei meinem Fließen-DIY sehen. Und um euch die Vielfalt dieser Farbe anhand von Produkten zu verdeutlichen, gibt es heute einfach mal eine kleine Collage voller toller Dinge & ein wenig Inspiration für die eigenen vier Wände. Besonders schön ist es in Kombination mit Weiß oder Grau, aber auch Beige (wirkt etwas wärmer) eignet sich hervorragend.

Caroline Blomst for Esprit | Event & Collection

Letzte Woche hieß es ab ins Warme! 30 Grad, hohe Luftfeuchtigkeit, jede Menge Smoothies & frisches Obst erwartenden uns im Stadtbad Neukölln bei der Präsentation der Beachwear Capsule Collection von Esprit und der schwedischen Bloggerin Caroline Blomst. Die kleine Kollektion besteht aus 25 Teilen und steht unter dem Prinzip Mix & Match, bedeutet dass die Styles unter einander gut kombinierbar sind.

Beauty | Naturkosmetik. Winter Special

Es wird langsam wärmer, aber dennoch sind Temperaturen und Wind eisig. Haut und Haare leiden in der kalten Zeit besonders und daher präsentiere ich euch heute meine liebsten Beauty-Artikel für diese Monate. Alles Naturkosmetik-Artikel, denn ich steige peu à peu ganz (v.a. im Pflege-Bereich) auf Produkte ohne fiese Zusatzstoffe um.

1) Kokosöl: Ist eigentlich für's Kochen gedacht, aber auch eine tolle Beauty-Waffe. Regelmäßig schmiere ich mir das Öl (ist sehr hart und muss vorher in den Händen, durch reiben, verflüssigt werden) in die Haare, vor allem in Längen und Spitzen. Meist über Nacht um es am Morgen danach dann mit Shampoo auszuspülen. Es spendet dem Haar Feuchtigkeit und macht sie weich und geschmeidig – außerdem riecht es so lecker. Ihr könnt zudem tagsüber auch ganz wenig in die Spitzen geben, wenn sie euch zu trocken vorkommen. (ca. 8 €, bei z.B. Amazon od. im Bio-Laden)